Taubstummengasse

High-End-Loft im Vierten

Eines kreativen Architektens eigener Wohntraum: CAD Office Müllner und ausführende Professionisten meistern besondere Herausforderung mit Bravour.

Südlich des weitläufigen Areals des neuen Wiener Hauptbahnhofs und damit innerhalb des Gürtels erstreckt sich Wiens für Wohn-, Gewerbe- und Handelszwecke weitgehend attraktiver 4. Bezirk. Sehr zentral, nämlich in relativer Nähe zum Schwarzenbergplatz, zum Karlsplatz und damit auch in Gehweite zum Schloss Belvedere, zur Oper, zur Kärntnerstraße und vielen weiteren Hot Spots Wiens verbindet die Taubstummengasse die Favoriten- mit der Argentinierstraße. Die U-Bahn-Station Taubstummengasse sorgt darüber hinaus für eine effiziente Anbindung dieses Stadtviertels an den Rest der Stadt bzw. an ein internationales, hochrangiges Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln – von den diversen Bahnhöfen bis hin zum Flughafen Wien-Schwechat. Durch eine Polizei-Inspektion im Erdgeschoß bestens gesichert, thront unter dem Dach des somit in absoluter Toplage situierten Hauses Taubstummengasse 11 ein High-End-Loft mit besonderen Qualitäten in punkto Architektursprache und teils futuristisch anmutenden Features, unter anderem in Bezug auf die Haustechnik.

Zahlen, Daten & Fakten

  • Objektadresse
    Dachgeschoßausbau
    Penthouse Wohnung | Taubstummengasse 11 | A-1040 Wien
  • Architekt
    Mag. Arch. Roman Delugan | A-1040 Wien
  • Projektmanagement
    CAD Office Müllner GmbH | A-2320 Schwechat
  • Fläche/Bauzeit/Baujahr
    200m²/20 Monate/2011/2012
Bauherr und Architekt sind in Person von Roman Delugan eins – und das kommt in sämtlichen Bereichen der architektonischen Planung klar zum Ausdruck. Vor allem auch deshalb, weil unter anderem Reminiszenzen an die Kindheit und Jugend des in der internationalen Architekturszene hoch angesehenen Hauptprotagonisten in die Entwürfe eingeflossen sind und diese so zu einem außergewöhnlichen, höchst persönlichen, geradezu intimen Ergebnis führen konnten. Der Dachausbau umfasst eine Wohneinheit mit einer Wohnfläche von rund 200 Quadratmetern und ähnlich dimensionierter Terrasse. Einreichplanung und künstlerische Oberleitung lagen in Händen von Roman Delugan, Werner Müllner vom CAD Office zeichnete für die Ausführungsplanung, das Baumanagement und die Projektleitung verantwortlich. Als Generalunternehmer fungierte das Wiener Bauunternehmen Katlein. In rund 18 Monaten Bauzeit galt es, den alten Dachstuhl des für diese zentrale Lage typischen Gründerzeitbaus abzutragen und den Ausbau in Form einer leichten Stahl-Holz-Konstruktion – Statik: werkraum wien ingenieure zt-gmbh – zu realisieren. Was einfach klingt, wurde durch höchste Ansprüche des Bauherrn an Ausführung und Ausstattung zur absoluten Herausforderung.
zurück Download Datenblatt